Richard Stallman ist eine der wichtigsten Figuren der Programmierer- und Hacker-Szene. Von ihm stammt das GNU-Projekt. Daraus entstand unter anderem auch die GNU General Public License, die heute nicht mehr aus der Software Entwicklung wegzudenken ist.

Richard Stallman ist ein radikaler Vertreter der Freien Software. Er setzt sich dafür ein, dass Programme ohne Einschränkungen benutzt, auseinander genommen, verändert und zur Verfügung gestellt werden können. Zu diesem Zweck gründete er auch die Free Software Foundation.

Der Hacker, Programmierer und Software-Vordenker setzt sich auch gegen die digitale Rechteverwaltung ein. Seine Hauptmotivation für seine Freiheitsliebe in Bezug auf Software stammt aus den Pioniertagen der Computer-Industrie, als noch alle Entwickler an einem Strang zogen, Quelltexte unter einander tauschten und große Unternehmen diese noch nicht geheim hielten.

Richard Stallman arbeitet seit der Veröffentlichung seines GNU-Manifests 1985 daran, dass Software-Entwickler die Kontrolle über ihre Werke behalten können, gleichzeitig anderen aber die Freiheit gegeben wird, an diesen weiterzuarbeiten.