Wer vielleicht von Windows wieder einmal nur genervt ist, der schaut sich schnell nach anderen Alternativen um. Eine Alternative ist definitiv Linux. Es soll effizienter und auch stabiler laufen, die nervigen Abstürze währen damit fortan passé.

Doch die Allerwenigsten trauen sich, das System zu wechseln. Zu groß ist die Angst vor dem eventuellen Verlust der Daten und einer kompletten Neuinstallation. Doch es gibt ein Lösung, denn Linux hat das Problem an der Wurzel gepackt und nun Knoppix raus gebracht.  Eine Distribution, welche für Windows User optimal ist, die Linux nur unverbindlich mal testen wollen.

Aber deswegen bleibt der komplette Systemwechsel trotzdem eine Sache, die nicht jedem liegt. Auch wenn die Installationsroutinen mittlerweile ausgereift sind und Linux Knoppix sich ganz unauffällig neben Windows auf die Festplatte gesellt. Doch wirklich komfortabel ist diese Lösung auf Dauer nicht. Früher oder später wird man sich für Eines der beiden Systeme entscheiden. Fällt die Entscheidung auf Linux Knoppix, kann man auf den Partitions-Manager nicht verzichten.

Die Besonderheit dieser Distribution dürfte wohl die sein, dass sie vollständig von nur einer CD läuft.  Das können andere Distributionen zwar auch, Knoppix jedoch ist die Erste, die komplett für den Betrieb als Live-CD vorgesehen war. Auch andere Live-Distributionen können das, aber Knoppix ist ein tatsächlich nutzbares Linux Betriebssystem. Eines, mit dem arbeiten kann und zu dem ideal für den Linux Schnelleinstieg.