In den letzten 2 Jahren haben Netbooks zunehmend an Attraktivität gewonnen. Die Netbooks sind größer als ein PDA, aber kleiner als ein Notebook. An der Hardware wurde bei Netbooks gespart, etwa fehlendes DVD-Laufwerk und die Prozessoren sind auch nicht die schnellsten.

Da Windows Vista viel zu mächtig und Windows XP inzwischen veraltet ist, liegt hier die Chance für Linux. Die meisten Hardwarehersteller ignorieren Linux nicht mehr und bauen die Komponenten so, dass Linux unterstützt wird und Kompatibilitätsprobleme der Vergangenheit angehören. Es gibt inzwischen einige Linux-Distributionen die für Netbooks optimiert sind. Dabei sind kostenpflichtige, aber auch kostenlose Distributionen, wie z.B. Ubuntu, welches in den letzten Jahren an Beliebtheit zugenommen hat.

Von Ubuntu gibt es auch eine eigene Version für Netbooks. Die quelloffenen Linux-Distributionen haben natürlich einen klaren Vorteil gegenüber Windows. Hier lässt sich das System problemlos anpassen. Auf Programme, die riesige Ressourcen benötigen, wird verzichtet. Inzwischen bieten auch einige Hersteller das Netbook mit dem Betriebssystem Linux an. Also dürfte Linux bei Netbooks in Zukunft Marktanteile erobern.